KANN MAN HEUSCHNUPFEN wegfuttern?

4 min lesen

WOHLFÜHLKÜCHE

Der langersehnte Sommer steht vor der Tür, das heißt für viele aber auch: Die Nase läuft! Bei Pollenallergien unterstützen Sie Ihren Körper mit den richtigen Lebensmitteln

Davon mehr

Joghurt, Skyr und Kefir stärken das Immunsystem im Bauch.

Fisch, Samen und Nüsse beinhalten gute Fette, die entzündungshemmend wirken.

Grünes Blattgemüse und Brokkoli schützen unsere Zellen und unterstützen den Stoffwechsel.

Dunkle Beeren haben eine entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung.

KULINARISCHE ANTI-HEUSCHNUPFEN-KAMPAGNE

Welche Lebensmittel tun gut und welche sind eher nicht förderlich?

Hiervon weniger

Histaminreiche Lebensmittel können die Beschwerden bei Heuschnupfen verstärken. Daher kann ein Verzicht die Symptome lindern. Dazu zählen unter anderem:

Geräucherte Fleisch- und Fischprodukte

Reifer Käse

Spinat und Sauerkraut

Alkohol

Hähnchengeschnetzeltes mit Gemüse-Power

Zartes Fleisch in sämiger Soße mit einer guten Portion an Vitaminen: genau das Richtige für den Körper in dieser anspruchsvollen Phase

Brokkoli und grüne Paprika stärken die Abwehr

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

2 rote Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

500 g Brokkoli

2 Zucchini

1 grüne Paprikaschote

2–3 Hähnchenfilets (ca. 600 g)

Salz

Pfeffer 

3–4 EL Mehl 

3 EL Olivenöl

400 ml Gemüsebrühe

200 g Schlagsahne 

1–2 TL Senf 

1 TL Curry 

Chilipulver 

300 g TK-Erbsen 

1/2 Bund Basilikum

100 g Crème fraîche

1 Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln fein würfeln und Knoblauch hacken. Brokkoli waschen und in kleinen Röschen vom Strunk schneiden. Zucchini waschen, längs halbieren und in Scheiben schneiden. Paprikaschote vierteln, entkernen, waschen und in Streifen schneiden.

2 Fleisch trocken tupfen und in dünne Scheiben schneiden. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Hähnchen im Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen. 2 EL Öl in einem Bräter oder einer großen Pfanne erhitzen. Fleisch darin bei mittlerer Hitze pro Seite ca. 2 Minuten braten. Herausnehmen.

3 1 EL Öl im Bratfett erhitzen. Brokkoli, Zucchini und Paprika darin ca. 3 Minuten anbraten. Gesamtes Gemüse herausnehmen. Zwiebeln und Knoblauch im heißen Bratfett ca. 2 Minuten andünsten. Brühe und Sahne angießen, aufkochen und kurz köcheln. Soße mit Senf, Salz, Pfeffer, Curry und 1 Prise Chilipulver würzen. Fleisch, Gemüse und Erbsen in die Soße geben. Alles aufkochen und zugedeckt ca. 8 Minuten köcheln.

4 Basilikum waschen, Blättchen abzupfen und grob hacken. Geschnetzeltes mit Crème fraîche verfeinern

Dieser Artikel ist erschienen in...

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel