Entspannte Flussreise für Kulturliebhaber

2 min lesen

DONAU-KREUZFAHRT

Die Kirche St. Peter und Paul im Stift Melk gilt als eine der schönsten Barockkirchen Österreichs
Hingucker in Bratislava: Bronzemann Čumil, der aus einem Gully hervorschaut
Das Steiner Tor in Krems an der Donau ist das Wahrzeichen der österreichischen Kleinstadt
Der Freiheitsplatz in Novi Sad mit einer seiner Attraktionen, der Marienkirche
Zur Tracht in Ungarn zählt das traditionelle Volkstanz-Kleid, in dem sich Frauen gern zeigen
Ein traditionelles Gericht der österreichischen Küche: Marillenknödel
Direkt am Fluss in Serbien liegt die alte Festung Golubac – toll!
Die Budapester Tram 2 fährt entlang der Donau, das Straßenbahnnetz der Stadt ist eines der größten der Welt

Wenn die Sonne vom Himmel lacht und die Donau jadegrün leuchtet, ist eine Kreuzfahrt auf dem zweitlängsten Fluss Europas ein fantastisches Urlaubsvergnügen. Über 100 Schiffe sind hier unterwegs, die Auswahl an Reedereien ist groß. Die meisten fahren zwischen Passau und Budapest, manche weiter zum Eisernen Tor.

Die Donau – über sie wurden Gedichte geschrieben, sie wurde besungen, Johann Strauß widmete ihr den berühmten Walzer.

Auf Sisis Spuren in Wien

Seit den alten Römern dient sie als Handelsroute und bald ist es 200 Jahre her, dass die Donau-Dampfschifffahrtsgesellschaft das erste Schiff zwischen Wien und Budapest fahren ließ – damals eine Sensation. Bis heute gilt die Donau-Kreuzfahrt als Reiseklassiker. Wer sich in Passau bis zur Grenze nach Rumänien einschifft, streift auf dem mächtigen Strom sieben Länder und genießt im Liegestuhl auf dem Oberdeck die vorbeiziehende Naturkulisse wie etwa die Schlögener Schlinge, die liebliche Landschaft der Wachau, lässt sich mit Marillenknödel verwöhnen und bestaunt die barocke Pracht von Stift Melk.

Dann die erste Hauptstadt: Wien! Österreichs Metropole wartet mit so vielen prächtigen Sightseeing-Erlebnissen auf, dass man sich kaum entscheiden kann. Soll es auf Sisis und Kaiser Franz-Josefs Spuren gehen?

Gemächlich schippert die Riverside Mozart am Eisernen Tor auf der Donau

Dann sind Schloss Schönbrunn oder die Hof burg herrliche Ziele. Aber auch elegante Kaffeehäu ser, gemütliche Heurige (Weinlokale) und natürlich die Hofreitschule müssen entdeckt werden. Die nächste Metropole: das slowakische Bratislava.

Bis zur Jahrtausendwende galt sie als „graue Maus“. Heute ist sie eine Donau-Perle. Hoch oben thront die mächtige Burg, da