Leute der Woche

2 min lesen

Dolly PartonNeuer Rekord

■Es ist jedes Jahr eine wahre Pracht: In einer knallroten Kutsche mit Hunderten Rosen öffnet Dolly Parton, 78, die Tore zu ihrem Freizeitpark „Dollywood“ in Tennessee. Für diese Saison hat die Country-Legende („Jolene“) spannende Attraktionen angekündigt. Die wohl wieder für einen neuen Rekord sorgen. Denn ihr Park (3 Mio. Besucher jährlich) landet regelmäßig auf den vorderen Plätzen in der Gäste-Beliebtheit.

Mick JaggerNeue Pläne

Mit 80 noch wild über die Konzert-Bühne toben? Oder lieber entspannt über eine idyllische Karibik-Insel schlendern? Rolling-Stones-Sänger Mick Jagger gönnt sich beides. Bevor der rüstige Rocker ab Ende April mit seiner Band durch die USA tourt, spendiert sich Mick Urlaub auf den Grenadinen. Neue Pläne für Konzerte in Deutschland gibt es übrigens noch nicht. Aber Mick ist ja noch „jung“ ...

JoelBeckenbauer Neue Wege

Laptop statt Stollenschuhe: Obwohl Joel Beckenbauer, 24, als Zwerg noch in die Fußstapfen seines Papas Franz, † 78, treten wollte, geht er nun neue Wege und studiert BWL. Seinen Namen nutzt er aber immer wieder für den guten Zweck, wie hier beim Charity-Slalom-Rennen zu Gunsten von schwerkranken Kindern in Kitzbühel.

Die wilden Zeiten von Gila von WeitershausenKlatsch von damals

1969: In „Charley’s Onkel“ spielte sie die Hauptrolle an der Seite von Willy Millowitsch
Fotos: action press, ddp images, dpa/picture-alliance, Getty Images, Instagram, People Picture/Willi Schneider, splashNews.com, United Archives/IFTN

Vom frechen „Engelchen“ zur „Landarzt“-Lady: Gila von Weitershausen kann zu ihrem 80. Ehrentag auf ein Leben voller spannender Rollen zurückblicken. Gisela Freiin von Weitershausen, liebevoll „Gila“ genannt, zog es schon früh ins Show-Business. Mit 18 Jahren bekam die gebürtige Schlesierin in München Schauspielunterricht und ab 1976 besuchte sie sogar die Filmschule in Los Angeles! In der Sexkomödie „Engelchen oder Die Jungfrau von Bamberg“ stieg sie 1968 ziemlich skandalös ins Filmgeschäft ein. Heitere und recht harmlose Humor-Filme wie der Star-besetzte „Die Lümmel von der ersten Bank: Zur Hölle mit den Paukern“ (mit Uschi Glas, Hansi Kraus) oder „Nicht fummeln, Liebling“ (1970) waren ihr aber nicht genug! Besonders als patente Arztgattin „Annemarie“ in „Der Landarzt“ machte die wandelbare Schauspielerin von 1987 bis 1995 Eindruck. Etliche Film- und Fernsehproduktionen unterstützte sie mit ihrem unverwec