„Es gibt so viel, für das sich das Älterwerden lohnt“

1 min lesen

WENCKE MYHRE

ALLES GUTE ZUM 77.!

Große Liebe: Mit dem Musiker Anders Eljas (71) ist die Schlagerlegende seit 24 Jahren auch ohne Trauschein glücklich und lebt mit ihm im norwegischen Oslo
Erfolgreich: In diesem Jahr feiert die Sängerin („Beiß nicht gleich in jeden Apfel“, 1966) ihr 70. Bühnenjubiläum
Titel: BULLS, dana press, dpa/picture alliance, PPE, Shutterstock, Thomas & Thomas, Eat Club; Fotos: Bestimage, dpa/picture alliance, ddp, hgm-press, Shutterstock, Universal Music(2)

Gut gelaunt und voller Tatendrang startet sie in ein neues Lebensjahr. Wie sehr sich Wencke Myhre, die am 15. Februar ihren 77. Geburtstag feiert, auf ihren Ehrentag freut und was die Schlagersängerin („Er hat ein knallrotes Gummiboot“, 1970) geplant hat, verrät sie im Interview mit DAS GOLDENE BLATT.

Frau Myhre, schon bald steht Ihr 77. Geburtstag an. Hadern Sie auch mal mit dem Alter?

Nein, das tue ich nicht. Es gibt so viele schöne Dinge, für die sich das Älterwerden lohnt. Und ich bin einfach nur glücklich und froh, dass ich so alt geworden bin und so viel erleben durfte.

Am 16. Februar erscheint Ihr neues Album „Gute Jahre– Das Beste und viel meh“. In einem Ihrer Lieder geht es auch um das Altern…

Ja, in „Gute Jahre” singe ich davon, dass die Geburtstagskuchen immer größer werden und im Gesicht immer mehr Falten dazukommen. Aber mir ist das egal, denn ich fühle mich sehr wohl. Zum Glück kann ich laufen, denken, lachen – das ist das Wichtigste.

Planen Sie eine große Feier?

Geburtstagsfeste sind in unserer Familie zwar Tradition, aber wir feiern auch im kleinen Kreis. Ich freue mich, wenn meine Kinder

Dieser Artikel ist erschienen in...

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel