Aus Omas Kochbuch

6 min lesen

FÜR DIE GANZE FAMILIE

Auf zur kulinarischen Zeitreise: Hier geht’s schnurstracks zurück in Richtung Kindheit

Zürcher Geschnetzeltes

Zutaten für 4 Portionen

○ 600 g Kalbfleisch (aus der Keule)

○ 2 mittelgroße Zwiebeln

○ 2 EL Rapsöl

○ 15 g Weizenmehl (Type 405)

○ 125 ml Weißwein (altern. Brühe)

○ 250 g Schlagsahne

○ Salz

○ Pfeffer, frisch gemahlen

○ Zucker

○ Zitronensaft

○ einige Kerbelblättchen

1 Zunächst das Kalbfleisch mit etwas Küchenpapier abtupfen und im Anschluss mit einem scharfen Küchenmesser in dünne Streifen schneiden. Dann die Zwiebeln schälen und klein würfeln. Danach das Speiseöl in einer Pfanne erhitzen. Die Fleischstreifen anschließend im heißen Fett in 2 Portionen von jeder Seite ca. 3–4 Minuten braten, herausnehmen und beiseitestellen.

2 Danach die Zwiebelwürfel in dem verbliebenen Bratfett etwa 2 Minuten dünsten, dann mit dem Weizenmehl bestäuben.

Das Ganze unter Rühren erhitzen, bis es hellgelb ist. Im Anschluss den Weißwein oder wahlweise die Brühe sowie die Schlagsahne hinzugießen und mit einem Schneebesen durchschlagen. Bitte darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen. Dann die Soße zum Kochen bringen und unter Rühren bei mittlerer Hitze einige Minuten einkochen lassen.

3 Danach die Fleischstreifen wieder hinzugeben und in der Soße erhitzen. Das Geschnetzelte jetzt nicht mehr kochen lassen, sonst wird das Fleisch zäh.

4 Geschnetzeltes mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und etwas Zitronensaft würzen, anrichten, mit Kerbelblättchen garnieren.

Tipp: Sie können zusätzlich 200 g geputzte und in Scheiben geschnittene Champignons mit der letzten Portion Zwiebelwürfel andünsten. Dann wie im Rezept beschrieben fortfahren.

Pro Portion ca. 425 kcal; 34 g E, 28 g F, 7 g KH

Zubereitungszeit: ca. 30 Min. + Wartezeit

kcal=Kilokalorien E=Eiweiß F=Fett KH=Kohlenhydrate

Backfisch auf Rahmgurken

○ 1 1/2 Salatgurken

○ 150 g Crème fraîche

○ 1 TL Senf, mild

○ 2 EL klein geschnittener frischer Dill (altern. 25 g TK-Dill)

○ Salz, Pfeffer, frisch gemahlen

○ 80 g Weizenmehl (Type 1050)

○ 20 g Speisestärke, gesiebt, 1 Ei

○ 125 ml Milch (3,5 % Fett)

○ 1 EL Sonnenblumenöl

○ 500–600 g festes Fischfilet, z. B. Seelachs, Tilapia, Lachsforelle (frisch oder TK)

○ ca. 750 ml Speiseöl

1 Gurken waschen, eventuell halbieren, Kerne mit Löffel herausschaben (Gurken nach Belieben schälen). Gurken in feine Scheiben schneiden oder hobeln. 2Cr�