Patienten an erster Stelle

10 min lesen

In Zusammenarbeit mit

Die Abnehm-Medikamente seines Unternehmens könnten das Gesundheitswesen grundlegend verändern. Der CEO von Novo Nordisk ist jedoch alles andere als abgehoben.

Foto: Bloomberg | Kontributor/GettyImages

Lars Fruergaard Jørgensen ist ein unauffälliger Mensch. Der Chef des dänischen Pharmakonzerns Novo Nordisk wuchs auf einer Schweinefarm in Jütland auf und musste von klein auf den Stall ausmisten.

Während die meisten seiner Konkurrenten mit Privatjets zu ihren Terminen fliegen, nimmt Jørgensen Linienflüge. Der bodenständige Däne entspricht bei Weitem nicht dem üblichen Bild eines großspurigen CEOs: Seine Karriere begann er als Wirtschaftswissenschaftler im Gesundheitswesen.

Mit seiner unaufdringlichen Art leistet Jørgensen jedoch Pionierarbeit für eine kommerzielle Innovation. Eine Innovation, die nicht nur das Gesundheitswesen, sondern auch die Gesellschaft, das Finanzwesen und unser Essverhalten grundlegend verändern könnte.

Novo Nordisk steht hinter den ersten bahnbrechenden Medikamenten zur Behandlung von Fettleibigkeit: Wegovy und Ozempic. Vor diesen Medikamenten war die einzige wirklich wirksame Behandlung gegen Übergewicht eine Magenverkleinerung, die teuer und manchmal riskant ist. Jetzt gibt es eine einfache Spritze.

Eine sichere und leicht zugängliche Behandlung von Fettleibigkeit könnte enormen Einfluss auf die Gesundheit der Menschen haben und gleichzeitig die Kosten für die Behandlung anderer Krankheiten einsparen. 2030 werden schätzungsweise eine Milliarde Menschen an Übergewicht leiden – mit all den damit verbundenen Auswirkungen in Form von Diabetes, Herzerkrankungen und eingeschränkter Mobilität. Allein in den USA verliert die Wirtschaft laut einer Studie der Cornell University jedes Jahr bis zu 30 Milliarden Dollar durch krankheitsbedingte Arbeitsausfälle.

Und die Medikamente behandeln nicht nur Fettleibigkeit: Es gibt inzwischen zahlreiche Belege dafür, dass sie auch Herzinfarkte vorbeugen könnten. Es besteht sogar die Hoffnung, dass sie zur Behandlung von Alzheimer eingesetzt werden könnten, indem sie Entzündungen im Gehirn reduzieren.

Eine Chance, die Welt zu verändern

Die Medikamente von Novo Nordisk werden seit Jahrzehnten entwickelt und Wegovy wurde 2021 erstmals in den USA zugelassen. Aber erst im letzten Jahr ist der Hype um diese Mittel unaufhaltsam geworden, als klar wurde, dass sie mehr als nur eine Modeerscheinung sind.

Barclays prognostiziert, dass der Umsatz des Abnehm-Medikaments Wegovy 2023 4,2 Milliarden Dollar und in diesem Jahr 7,3 Milliarden Dollar erreichen wird. Für Ozempic, das zur Behandlung von Diabetes entwickelt wurde, aber häufig außerhalb der Zulassung gegen Fettleibigkeit verschrieben wird, wird ein Umsatz von 13,3 Milliarden Dollar im Jahr 2023 und von 16,5

Dieser Artikel ist erschienen in...

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel