DAS KLAPPT JA WUNDERBAR

2 min lesen

Immer schön flexibel bleiben, mit diesen Klappmöbeln ist das kein Problem: Die passen sich jeder Situation an und schenken uns mehr Raumgefühl

TEXT KRISTIN PHILIPP

Platz optimal nutzen

GASTFREUNDLICH Das Ecksofa kann man im Handumdrehen zu einem Sofa mit doppelter Récamiere oder einem Schlafsofa mit Tisch umbauen. Schlafsofa „Vivica“, ca. 1.899 €, sofacompany.com
Wechselspiel: Eingeklappt an der Wand oder in großer Runde im Raum
HALBE SACHE Klapptisch „Drop Leaf“ aus Massivholz, ca. 4.073 €, andtradition.com

Überraschungsbox

WIRCKLICH CLEVER Der Rollwagen mit Schubladen kann ebenfalls im Würfel verstaut werden

In den letzten Jahren haben sich unsere Arbeitsplätze stark verändert und sind zum Teil ins Private eingezogen. Anfänglich mussten wir noch stark improvisieren, aber nun entwickeln die Designer und Produzenten kreative neue Möglichkeiten. Die Niederländerin Sabine Marcelis entwarf diesen „Candy Cubicle“, der letztes Jahr in London im Rahmen der Austellung „Connected“ gezeigt wurde. Der schlichte Holzkubus aus furniertem Amerikanischem Ahorn hat es in sich: Er bietet ausreichend Fächer für Bücher, Ordner, Büromaterial und einen Computer. Ein rollbarer Hocker und Container verbergen sich auch im Inneren. Der Kubus steht ebenfalls auf Rollen, so lässt er sich easy auf- und zuschieben. connectedbydesign.online

Im geschlossenen Zustand eine schlichte Kiste
WOW-EFFEKT Beim Öffnen zeigt sich erst das Gelb. Toll: Im Inneren versteckt sich auch ein Hocker
MACHT SICH DÜNN Zusammengefaltet braucht der Stuhl kaum Platz

So flexibel

GEMÜTLICH „Plico Chair“, Armlehnen aus Kernleder, Polster aus Canvas, ab ca. 1.861 €, von carlhansen.com

Bei Klappmöbeln muss man Abstriche in puncto Komfort oder bei der Ästhetik machen? Diese hochwertigen Loungesessel beweisen das Gegenteil. Bei der Entwicklung des Designs stand der Gedanke Pate, einen Stuhl zu entwerfen, der ungenutzt möglichst wenig Platz einnimmt, sich aber dennoch durch hohen Sitzkomfort auszeichnet. Plico (das lateinische Wort für „falten“) ist dank der weichen Polsterung und der verstellbaren Rückenlehne ausgesprochen bequem. Ein weiterer Vorteil: Falls man sich genug entspannt hat, ist der hübsche Lesesessel schnell weggeräumt. Dann kann man in der Ecke ganz einfach seine Sportmatte ausrollen.

Da sind wir platt

Dieser Artikel ist erschienen in...

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel