5 gute Gründe für eine Reise nach Oman

2 min lesen

REISE

1 Eingebettet Blick auf den alten Teil der Hauptstadt Maskat, beschützt von einer der drei Festungen, die einst die Portugiesen erbauten
2 Festmahl Traditionelle Gerichte wie zartes Lammfleisch und Reis werden mit Zimt, Kardamom, Muskatnuss und Nelken gewürzt
3 Glitzernd Die riesigen Leuchter im Gebetsraum der großen Moschee sind mit funkelnden Swarovski-Kristallen geschmückt

Das Land von Sindbad, dem Seefahrer, von Gewürzen und bunten Souks, hat einen besonderen Zauber. Es gibt Palmenstrände und Bergwelt-Zauber. Unvergessliche Eindrücke sind garantiert.

1 Alt und neu In den Ausläufern des Hadschar-Gebirges liegt am Golf von Oman die Hauptstadt Maskat. Die Altstadt mit Sultanspalast und portugiesischen Festungen bildet einen Teil, vieles entstand in den 70er-Jahren neu.

2 Probieren Durch den regen Seehandel mit Indien gelangten viele exotische Gewürze wie Nelken und Zimt in den Oman. Traditionelle Küche wird z. B. im Restaurant Rozna (https://roznaoman.com/) serviert.

3 Mosaik Die vom 2020 verstorbenen Sultan Qabus erbaute große Moschee schmücken türkis-blau-gold schimmernde Mosaike, kostbare Teppiche und funkelnde Kronleuchter. Wie aus 1001 Nacht!

4 Natur Bis zu knapp 3000 m hoch sind die Gipfel des Al-Akhdar-Gebirges, einer atemberaubenden Felslandschaft, an der Bergdörfer wie Bienenwaben kleben. Ihre Bewohner bewirtschaften oft noch heute Terrassenfelder und Oasen.

5 Bunt In den Souks, den orientalischen Marktvierteln, shoppen nicht nur Touristen. Von kostbarem Silber und Weihrauch bis zu Haushaltsutensilien kann man hier alles kaufen. Fotos: Tina Landgraf (5), Shutterstock, seh-karte.de

4 Die Wüste lebt Mitten im Gebirge liegt die fruchtbare Oase Wadi Bani Khalid. Dort gedeihen Dattelpalmen, Gemüse und Früchte
5 Markttreiben Auf dem Markt in der Stadt Nizwa bieten Töpfer ihre W

Dieser Artikel ist erschienen in...

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel