PIZZAPROFI

2 min lesen

Ganz bequem die eigene knusprige Pizza backen? Mit diesen Tricks gelingt’s garantiert!

RATGEBER

STILVOLL SERVIERT

EINE MIT LIEBE GEBACKENE PIZZA SOLLTE AUCH ENTSPRECHEND SERVIERT WERDEN. AM BESTEN EIGNEN SICH DAFÜR GROSSFORMATIGE TELLER. GESICHTET BEI VILLEROY & BOCH: DIE GOURMETTELLER DER KOLLEKTION „NEW MOON“ MIT SATTEN 32 CM Ø. STÜCK CA. 38 EURO, WWW.VILLEROY-BOCH.DE

Pizza vom Blech

Das Blech mit Öl bestreichen und den Teig mit den Händen auf dem Blech flach drücken. Besonders einfach gelingt das auch mit einem kleinen Backform-Teigroller, der bis in die Ecken gelangt. Ca. 6 Euro, www.fackelmann.de

DAS BESTE MEHL FÜR PIZZATEIG?

Für original italienischen Pizzateig wird Weichweizenmehl Type 00 verwendet. In Deutschland ist es nicht überall zu bekommen, ihr findet es häufig im Großhandel oder bestellt es online: „Pizzeria Pizzamehl Tipo 00 Traditizionale“ von Caputo für ca. 2,50 Euro, www.gustini.de

Die beste Alternative: Das ist Weizenmehl Type 405. Verwendet ihr Dinkelmehl, greift zu Type 630. Mit Weizen-, Dinkel- oder Roggenvollkornmehl wird der Boden fester, an der Zubereitung ändert sich bei den Alternativen nichts.

PIZZATEIG …

… über Nacht gehen lassen

Bereitet den Teig mit kalten Zutaten und ohne Temperatur im Thermomix® zu, damit die Hefe langsamer arbeitet. Deckt den Teig in einer Schüssel mit Frischhaltefolie ab und stellt ihn 12 bis 18 Stunden in den Kühlschrank. So könnt ihr ihn bis zu 3 Tage lagern. Je länger die Reifezeit, desto aromatischer und bekömmlicher der Teig.

… einfrieren und auftauen

Lasst euren Pizzateig ein erstes Mal gehen, bis er sein Volumen verdoppelt hat. Teilt ihn nun in zwei oder vier Kugeln. Luftdichte Gefrierdosen (unsere findet ihr unter www.zaubertopf-shop.de ab 6,95 Euro) mit etwas Olivenöl auspinseln und die Kugeln einzeln bis zu 3 Monate tiefkühlen. Zum Auftauen den Teig über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Etwa 6 Stunden vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen, dabei geht er erneut.

SELBST GEMACHTE TIEFKÜHLPIZZA

Basis-Pizza zum späteren Belegen

Rollt euren fertigen Pizzateig aus und bestreicht ihn mit Tomatensoße. Diese Basis-Pizza in den vorgeheizten Ofen geben und 5 Minuten backen, herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen. In Frischhaltefolie wickeln und tiefkühlen. Mit einer fertig belegten Pizza geht ihr genauso vor.

Zum Aufbacken

Nehmt die tiefgekühlte Pizza aus dem Gefrierfach und belegt sie fertig. Den Backofen

Dieser Artikel ist erschienen in...

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel