LACHS-CHECK

1 min lesen

Warum der Fisch so beliebt ist und wie er herrlich zart gelingt

RATGEBER

WESHALB IST LACHS GUT FÜR MICH?

Möchtet ihr euch möglichst ausgewogen ernähren, ist Lachs eine wertvolle Zutat. Denn er enthält viel Vitamin D für ein starkes Immunsystem und jede Menge gesunde Fette, die zum Beispiel auch in Nüssen oder Avocados stecken. Lachs ist zudem kalorien- und kohlenhydratarm, macht durch seinen hohen Eiweißanteil aber super satt. Zwei Portionen Lachs pro Woche sind für einen Erwachsenen deshalb sehr gesund.

GANZ EINFACH ZUBEREITET

Bevor ihr mit der Zubereitung des Lachses beginnt, spült das Fleisch zunächst kurz unter kaltem Wasser ab und tupft es anschließend mit Küchenpapier trocken. Lasst TK-Lachs vor der Verarbeitung immer ausgepackt in einer mit Folie abgedeckten Schale im Kühlschrank auftauen, da das Tauwasser ansonsten in euer Gericht gerät und der Fisch außerdem trocken wird.

Im Thermomix®

Ca. 600 g Lachsfilet am Stück oder in Streifen mit etwas Olivenöl bestreichen und mit der Hautseite nach unten auf den Einlegeboden legen. 500 ml Wasser in den Ω füllen. Den Varoma® mit dem Einlegeboden aufsetzen und den Lachs 25 Min. | Varoma® | Stufe 1 garen. Anschließend den Varoma® absetzen, den Lachs mit Salz und Pfeffer würzen und servieren.

Im Backofen

Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. 600 g Lachsfilet mit etwas Speiseöl bestreichen. Lachs mit der Hautseite nach unten in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Auflaufform geben und diese mit Alufolie abdecken. Im Ofen 15–20 Minuten garen. Alternativ könnt ihr den Lachs bei einer Temperatur von nur 80 °C im Ofen garen – er bleibt dann besonders saftig, braucht aber etwa 45 Minuten.

WO BEKOMMT MAN GUTEN FISCH?

Frischen Lachs bekommt ihr beim Fischhändler, an der Fischtheke – me

Dieser Artikel ist erschienen in...

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel