DAS LEBEN IST rosarot

3 min lesen

HOME Family

Aus einem alten Haus in einen Neubau ziehen? Was die Niederländerin Marloes Stoop zunächst abschreckte, entwickelte sich zu einer großen Liebe – mit viel Pastell

Marloes Stoop
Zuhause zum Träumen Mit Marloes zog drinnen wie draußen pure Wohnlichkeit ein
Skandinavisch schlicht Der robuste Betonfußboden bringt eine Portion Coolness in die zarte Farbpalette
Essplatz Für eine optische Trennung bekam die Wand im Essbereich einen weißen Anstrich. Als Gute-Laune-Deko dient ein Wandteppich von Oyoy
Großzügig Räume, in denen man sogar schaukeln kann – ein Paradies für Kinder
Kochen mit Stil Kücheninsel und Esstisch bilden eine Einheit

Wennden Niederländern etwas gefällt (ob essbar oder nicht), bezeichnen sie es gerne als „lekker“. Und kaum ein Adjektiv könnte das Interieur von Marloes Stoop im nordholländischen Zaandam besser beschreiben: Das rosafarbene Zuhause, in dem die kreative Einrichterin mit Ehemann Ramon und den Kindern Joep (16), Puk (13), Tim (11) und Lot (5) wohnt, ist einfach zuckersüß! Es ist diese besondere Mischung aus Möbeln und Einrichtungsgegenständen vor einem unaufdringlichen Hintergrund aus pastellfarbenen Wänden und neutralen Böden aus grauem Beton. Marloes’ Stil und ihre selbstbewusste Wahl von Formen, Farben und Materialien verleiht dem 190 Quadratmeter großen Neubau jede Menge Wärme und familiäre Atmosphäre.

NEUBAU ALS „LEINWAND“ FÜR KREATIVE EINRICHTUNGSIDEEN

Die Familie hatte zuvor schon in dem Viertel gewohnt, allerdings in einem kleinen Haus aus den 1930er-Jahren. Mit vier Kindern war der Platz knapp geworden, sodass es Zeit geworden war, etwas Größeres zu suchen. Als Roman ihr vorschlug, sich die Häuser anzuschauen, die direkt am Kanal in einer ruhigen Sackgasse gebaut werden sollten, war sie zunächst skeptisch. „Ich konnte mir nicht vorstellen, nach unserem alten Haus in einen Neubau zu ziehen“, erklärt die vierfache Mutter. Aber die Aussicht, in ein größeres Haus ziehen zu können, ohne das gewohnte Umfeld verlassen zu müssen, gefiel ihr.

Augenschmaus Selbst süße Snacks werden dekorativ präsentiert – hier auf einer Etagere von Ommo
Lofttüren aus Stahl und Glas kontrastieren bewusst mit der Haupteinrichtungsfarbe Rosa
Kinder-Reich Zur Freude von Töchterchen Lot ist hinter dem Sofa viel Platz zum Spielen
Mini-Hingucker Eine von Marloes’ verspielten Ideen: Alltagsgeschirr kommt als Blumentopf zum Einsatz

Für die Kinder würde der Umzug in Bezug auf Schule oder Freunde keine allzu großen Veränderungen bringen. Und Marloes, die früher im Gesundheitswesen tätig war, sich künftig aber zunehmend mit Inneneinrichtung beschäftigen möchte, sah darin die Chance, sich kreativ auszutoben und neue Ideen auszuprobieren – auf einer 190 Quadratmeter großen „Leinwand“.

ES IST KEIN MUSTERHAUS,

Dieser Artikel ist erschienen in...

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel