Wenn Wünsche wahr werden Ninas Vision

2 min lesen

Lange hatte Nina Engen von einem Zuhause auf dem Land geträumt. Mit ihrem neuen Heim, einem klassischen Neubau am Iddefjord, fand sie schließlich ihr Wohnglück.

BLUMEN-SCHMUCK In Tontöpfen, Krügen und Flechtkörben kommen Zimmerpflanzen und Blumen gut zur Geltung.
FRISCHE LUFT genießt Nina am liebsten auf ihrer Veranda, die als zweites Wohnzimmer durchgeht.
FOTOS Lie Mari Stang-Jacobsen/Living4Media
MEINE KLEINE FARM Kassettenfronten, Blumentapete sowie das weiße Tellerregal sind typische Landhauselemente, die Ninas Zuhause auszeichnen. Ein schlichter Holzblock dient als Kücheninsel zum Anrichten.
LECKER Fladenbrot, Butter und Käse – mehr braucht es nicht für ein Abendessen

Wie Perlen an einer Schnur reihen sich die Neubauten in einem Vorort von Halden, einem norwegischen Städtchen an der Grenze zu Schweden, aneinander. Nur ein Haus tanzt aus der Reihe – das von Nina Engen. „Ich wollte schon immer auf dem Land leben“, erzählt sie, „und mit diesem Haus habe ich das große Los gezogen!“ Mit der hellgrünen Holzfassade und den weißen Sprossenfenstern strahlt es Leichtigkeit und Frische aus. „Sobald ich den

GANZ SOFT Zarte Vorhänge und sanfte Farben prägen die Küche. An der Wand lehnende Schneidebretter und die Spüle brechen den femininen Look auf.
FEST ENTSCHLOSSEN: DIE TAPETE HAT NINA ZEITGLEICH MIT DEM ABSCHLUSS DES KAUFVERTRAGES AUSGESUCHT
LICHTBLICKE Eine luftige Pendelleuchte und ein filigraner, ringförmiger Kerzenhalter setzen den Tisch in Szene.
GUTEN APPETIT: HELLE BLAUTÖNE UND STRAHLENDES WEISS ZAUBERN SOMMERFRISCHE INS LICHTERFÜLLTE ESSZIMMER
ES IST ANGERICHTET Herrlich unkompliziert! Der Schmortopf hält den Hauptgang warm, zur Vorspeise serviert Nina ihren Gästen gerne frisches, selbst gebackenes Brot, etwas Obst, Käse und Schinken. Jeder darf sich ganz nach Belieben einfach selbst bedienen.

Vertrag für den Neubau unterschrieben hatte, begann es in meinem Kopf zu arbeiten“, lacht Nina. Die gelernte Stylistin malte sich ihre zukünftige Einrichtung schon im Kopf aus: „Die Tapete für die Küche habe ich noch am Tag des Kaufvertrags bestellt.“

Der Landhaus-Stil setzt sich auch im Inneren des Hauses fort. Lichterfüllt und feminin und zugleich etwas rustikal und ländlich – die Gegensätze machen den besonderen Charme aus. Neubauten können oft etwas steril und unpersönlich wirken

Dieser Artikel ist erschienen in...