ALBTRÄUME haben ihn verändert

1 min lesen

TV-Aktuell

RTL-Legende Peter Kloeppel

Macht er deshalb Schluss?

ABSCHIED Nach 32 Jahren hört Peter Kloeppel bei „RTL Aktuell“ auf. Im Sommer will er aus dem Nachrichten-geschäft aussteigen
Fotos: dpa/pa, Getty Images, RTL/Stefan Gregorowius
GROSSE LIEBE Mit seiner US-Ehefrau Carol (r.) und Tochter Geena will Peter Kloeppel fortan mehr Zeit in seiner Herzens-heimat USA verbringen

Schon wieder verabschiedet sich ein vertrautes Fernsehgesicht. Nach 32 Jahren hängt Peter Kloeppel (65) seinen Job bei „RTL Aktuell“ an den Nagel. Doch zuvor hat der beliebte Moderator noch im „Stern“-Interview verraten, dass ihn die Arbeit bis in seine Träume verfolgt hat. „Es ist 18.45 Uhr – und ich merke: Ich bin nicht im Studio, sondern ganz woanders. Oder ich komme in die Sendung und alle Vorbereitung ist auf einmal weg: Der Prompter nicht geladen, meine Zettel nicht da“, berichtet die RTL-Legende über die Horror Szenarien, die ihn im Schlaf verfolgen. Die Albträume haben sein Leben verändert!

Nachts muss er sich selbst beruhigen

Besonders an freien Tagen und im Urlaub muss der Moderator qualvolle Nächte durchleben. In kurzen Aufwachphasen schafft er es, sich selbst zu beruhigen. „Dann sage ich zu mir: Mach dir keine Sorgen, alles ist gut. Du bist nicht im Studio – du bist im Bett. Du hast auch Hosen an, die Zähne sind noch drin, alles ist gut.“ Das alles blieb nicht ohne Folgen, denn Kloeppel glaubt, dass er sich auch wegen seiner Albträume immer akribisch auf seine Sendungen vorbereitet hat. Damit nur nichts schiefgeht!

Seit 1992 (mehr als 4500 Sendungen) ist er das Gesicht von „RTL Aktuell“. Nun geht er in Nachrichten-Rente. Macht er wegen seiner Albträume Schluss? „Ich werde dieses Jahr 66. Ist dann auch mal gut“, so der be

Dieser Artikel ist erschienen in...

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel