10 heilende Kräuter für mehr Zuversicht

3 min lesen

Natur statt Pillen

Die Frühlingssonne wärmt das Gesicht, erreicht aber nicht die Seele? So geht es immer mehr Menschen. Jedes Jahr erkranken 8 Prozent der Deutschen an einer Depression. Doch nicht immer ist es nötig, Antidepressiva einzunehmen. In leichteren Fällen können auch Heilkräuter wunderbar helfen und die Stimmung wieder aufhellen.

Unkonzentriert und fahrig, einfach mies drauf? Hin und wieder ist ein solcher Durchhänger normal, doch wenn das Stimmungstief zum Dauerzustand wird, sollten Sie genauer hinsehen.

Darum häufen sich Depressionen

Unser Stresspegel steigt ständig. Und jede Art von extra Belastung, z. B. durch anhaltenden Ärger oder Leistungsdruck, stört die Balance des Wohlfühlhormons Serotonin. Jede Verletzung schadet der Seele ebenso – ein Unfall, eine Operation, der Verlust geliebter Menschen. Das könnte an der engen Vernetzung von Immun- und Nervensystem liegen. Der Körper setzt die Genesung an die erste Stelle, macht im Gegenzug Abstriche bei den Glückshormonen im Gehirn. Synthetische Medikamente sind zwar gerade bei stärkeren Depressionen ein hilfreicher Weg, um die Gemütslage zu stabilisieren und schwere Krisen zu überstehen. Oft haben sie aber auch starke Nebenwirkungen. Bei leichteren Formen seelischer Tiefs bieten dafür kraftvolle Heilpflanzen eine echte Alternative – vor allem in Kombination mit Entspannungstraining und Psychotherapie. Sie hemmen z. B. die Wiederaufnahme der Neurotransmitter Serotonin und Noradrenalin – ähnlich wie ein modernes Antidepressivum.

Vorteile gegenüber den chemischen Stoffen

Auch wenn die genauen Wirkmechanismen noch nicht vollständig geklärt sind, lohnt sich der Versuch. Weil natürliche Seelenk räuter meist körperähnliche Stoffe enthalten, müssen ernsthafte Nebenwirkungen kaum befürchtet werden. Sie erzeugen auch keinen „Hangover“ – und machen vor allem nicht abhängig.

Kraftvolle Heilkräuter sind oft eine echte Alternative

1 Johanniskraut

Sein roter Farbstoff Hypericin und die Substanz Hyperforin schenken Sonnenschein für die Seele.

Heilrezept: 2 TL Johanniskraut (Apotheke) mit 250 ml Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen, abseihen. Täglich 4 Tassen davon trinken. Bei stärkeren Beschwerden besser: fertige Präparate aus der Apotheke.

2 Lavendel

Er vertreibt mit dem ätherischen Öl Silexan Angstzustände. Dies ergab eine Studie von Prof. Siegfried Kasper, Universität Wien.

Heilrezept: 3-mal täglich 1 bis 4 Tropfen Lavendelöl (Apotheke) auf ein Zuckerstück träufeln und im Mund zergehen lassen. Auch ein heißes Bad mit 4 bis 10 Tropfen Lavendelöl schenkt Ruhe und Entspannung.

3 Passionsblume

Die südamerikanische Pflanze beruhigt, entspannt und stärkt die Nerven mit Alkaloiden wie Harmol.

Heilrezept: 2 TL Passionsblumenblüten (Apothe

Dieser Artikel ist erschienen in...

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel