Ist der große Altersunter schied doch ein Problem?

1 min lesen

Heidi Klum & ihr Tom 16 Jahre trennen die beiden – und zum ersten Mal kommt das Top-Model ernsthaft ins Grübeln: „Die Zeit wird für mich nicht stehenbleiben …“

js

So könnte sie später aussehen: 2013 verwandelte Heidi sich an Halloween in eine alte Oma mit Falten

Wahre Liebe kennt kein Alter, sagt man immer so schön. Das gilt ja wohl auch für Heidi Klum, 50, und ihren Göttergatten Tom Kaulitz, 34. 16 Jahre Altersunterschied trennen die zwei. Trotzdem wirkte es immer so, als wäre das den beiden herzlich egal. Doch ausgerechnet die Model-Mama selbst gab nun zu, dass ihre Beziehung vielleicht ein Ablaufdatum hat ...

So richtig entspannt war Heidi nicht, als sie in einem Interview mit „Glamour“ nachdenklich zugab: „Ich weiß, dass ich schneller älter aussehen werde als er. Vielleicht ist es in zehn Jahren ein Problem für mich, vielleicht gefällt es ihm dann nicht.“ Hat Heidi die rosarote Brille mittlerweile etwa abgenommen? Nach sechs Jahren voller Verliebtheit und Zweisamkeit blickt sie plötzlich mit Angst in die Zukunft: „Die Zeit wird für mich nicht stehen bleiben und Tom wird mich nie einholen“, so Heidi ganz offen. Es sind ungewöhnlich ernste Worte. Bis jetzt hat sie die abfälligen Blicke und hämischen Kommentare über ihre Ehe gelassen ignoriert. Jetzt sagt sie selbst: „In 20 Jahren bin ich 70. Normalerweise plane ich die Zukunft. Mit meinem Mann aber lebe ich im Hier und Jetzt.“ Wird der große Altersunterschied nun doch zum Problem? Das wäre traurig! Bei Heidi hat sich wohl das Kopfkino eingeschaltet. Wenn sie irgendwann mit dem Rollator durch die Gegend schlurfen muss, steht Tom vielleicht noch mit seiner Gitarre auf der Bühne. Und in der ersten Reihe schmachten ihn immer noch seine jungen Groupie