Tierisch smarte Gadgets

15 min lesen

Wir vernetzen einfach alles. Das Haus, die Kinder, uns selbst – da liegt es nahe, auch die Haustiere mit cleveren Geräten noch smarter zu machen. Doch welche Gadgets liefern einen echten Mehrwert?

Bild: © Gelp, Billion Photos i - Shutterstock. de

Der Markt für Haustiere boomt. Insbesondere Hunde- und Katzenfreunde zeigen sich spendabel, wenn es darum geht, der liebsten Fellnase das Leben noch etwas schöner, gesünder, cleverer – kurzum, smarter zu machen. Dabei sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Von der smarten Katzenklappe, die wirklich nur der eigenen Samtpfote Einlass gewährt, über den Futternapf mit Kamera bis zur automatischen Katzentoilette, die die Hinterlassenschaften der Vierbeiner gleich entsorgt und frisches Streu in stille Örtchen rieseln lässt.

Doch welche Haustier-Gadgets machen das Leben der tierischen Mitbewohner und natürlich auch das der Halterinnen und Halter wirklich smarter? Wir haben uns verschiedene Haustier-Gadgets angesehen und einige tierisch gute Produkte gefunden.

GPS-Tracker für Hunde und Katzen

Wohin verschwindet eigentlich der Freigänger, wenn er sich lässigen Sprungs aus dem Fenster verabschiedet? Diese Frage stellen sich wohl die meisten Katzenhalter. Nicht zuletzt kommt es vor, dass die Tiere mit Blessuren nach Hause kommen, sich beim Nachbarn durchfüttern lassen oder ihre Freizeit an einer viel befahrenen Straße verbringen. Mit einem GPS-Tracker ist es möglich, auf dem Smartphone genau nachzuvollziehen, wo Katze und Kater herumgelungert haben. Mit dem Tractive Tracker können wir dabei sogar sehen, wie lange das Tier sich am getrackten Ort aufgehalten hat.

Doch auch Hundebesitzer gehen gern auf Nummer sicher und verpassen ihrem Liebling einen GPS-Sensor. Denn nicht nur eingefleischte Jagdhunde überkommt hin und wieder die Abenteuerlust, und der Rückruf von Frauchen oder Herrchen stößt auf taube Ohren. Ist der Hund außer Sicht, weiß die App jederzeit, wo er herumschnüffelt, und sein Besitzer kann ihn schnell wieder in die sichere Obhut nehmen. Und die Tracker können noch viel mehr als das. Mit cleveren Analysen werten sie den Schlaf unserer Vierbeiner aus, behalten die Gesundheit im Blick und kennen die Aktivität des Vierbeiners. Wer den Fokus nicht auf den Preis legt, der bekommt mit Tractive ein umfangreiches und wirklich ausgereiftes Gesamtpaket. Alle, die auf die zusätzlichen Funktionen verzichten können und ausschließlich ein Tracking wünschen, können auch Hundehalsbänder in Betracht ziehen, die eine spezielle Vorrichtung für den Apple AirTag bieten.

Fütterung der Raubtiere: Ganz bequem per App

Hat die Katze ihr Futter

Dieser Artikel ist erschienen in...

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel