Car statt Caravan

9 min lesen

Eriba Car 600

Seit Jahrzehnten ist Eriba bekannt für seine Caravans, insbesondere für den legendären Eriba Touring. In den 1980er-Jahren und vorrangig für Frankreich fertigte der Hersteller dann den davon inspirierten Eriba-Car. Ein ganz anderes Konzept verfolgt der brandneue Eriba Car 600.

Kennst du Eriba? Richtig, so heißen die Caravans bei Hymer. Fast jeder Camper kennt zumindest den kompakten, seit mehr als sechs Jahrzenten produzierten, einzigartigen Hubdach-Caravan Eriba Touring. In den 1980er-Jahren setzte der Hersteller einen an den Touring angelehnten Aufbau auf das Chassis des Citroën C25 – die Geburtsstunde des Eriba-Car. Danach konzentrierte man sich wieder auf das Wohnwagengeschäft – bis jetzt. Denn jüngst präsentierte der Hersteller den Eriba Car 600.

Das bislang einzige, 5,99 Meter lange, 2,07 Meter breite und 2,67 Meter hohe Modell basiert auf dem VW Crafter 35 mit Frontantrieb und 2,0-Liter-Turbodiesel mit 140 PS (103 kW) als Basismotorisierung. Der vornehmlich auf zwei Reisende ausgelegte Kastenwagen birgt einen klassischen Grundriss. Öffnet der Camper die beiden Heck-Flügeltüren, erblickt er einen Stauraum und darüber ein Querbett. Vorm Schlafzimmer bringt der Hersteller aus dem Hymer-Konzern ein kompaktes Bad mit integrierter Dusche sowie auf der anderen Seite des Gangs an der Schiebetür einen Küchenblock unter. Im vorderen Fahrzeugteil lassen sich bis zu vier Personen an der Halbdinette nieder.

Der neue Eriba Car 600 bietet vier zugelassene Sitzplätze mit Dreipunkt-Sicherheitsgurt und serienmäßig das erwähnte Querbett für zwei. Als Option offeriert Eriba seinen Car 600 mit zur 1,70 Meter langen Liegefläche umbaubarer Sitzgruppe. Dann nächtigt ein dritter Urlauber, vornehmlich ein Kind, im großen VW.

Der Eriba Car 600 startet ab 74.900 Euro. Das Testfahrzeug rollte in der First Edition Bicolour Indiumgrau Metallic zum Test. Dieses für die erste Serie erhältliche Paket für 8.500 Euro bietet unter anderem 177 PS (130 kW) und Achtgang-Automatik, Zweifarblackierung, schwarze Leichtmetallräder und den dritten Schlafplatz.

Alternativ ist das First-Edition-Bicolour-Paket zum gleichen Preis auch in den Farbvarianten Deep Ocean Blue oder Kirschrot erhältlich.

Der Eriba Car 600 bietet einen gängigen Grundriss mit Heck-Querbett. In der Küche setzt der Hersteller auf eine offene Ablage statt auf einen Oberschrank. Das sieht zwar gut aus, doch fällt dieser Stauraum so für die Fahrt weg.

Karosserie

Basisfahrzeug für den Eriba Car 600 ist der VW Crafter 35 mit 3,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse, originaler Vorder- und Hinterachse, Flügeltüren im Heck und Schiebetür auf der rechten Seite. Der Hersteller verwendet das originale Blech-Hochdach von VW. Während auch die Fahrerhausverglasung mit Windschutzscheibe aus Verbundglas und Seitenscheiben aus Sicherhe