Die Bestenliste

2 min lesen

Die Bestenliste von AUDIO+stereoplay basiert auf über 45 Jahren Erfa

Dieser Artikel ist erschienen in...

Ähnliche Artikel

SATVISION
Hybride 4K-Box mit B&O-Sound

Das Thema „Wegfall des Nebenkostenprivilegs“ steuert so langsam aber sicher auf die Zielgeraden zu. Während sich vor allem reine OTT-Anbieter wie waipu.tv oder Zattoo hierdurch große Zuwachsraten bei den eigenen Kundenzahlen versprechen, fürchten Kabelnetzbetreiber wie Vodafone eine mögliche Abwanderungswelle. Um dem entgegen zu treten, und auch um für die mittlerweile laufende Fußball-EM im eigenen Land bestens gerüstet zu sein, hat der Netzbetreiber Vodafone nun mit dem GigaTV Home und dem GigaTV Home Sound zwei neue Hybrid-Reciver auf den Markt gebracht, die gleichermaßen für den Empfang von Kabel-TV (DVB-C) als auch für Internetfernsehen (IPTV) nutzbar sind. Beide Geräte unterstützen UHD sowie HDR, nutzen AndroidTV 11 als Betriebssystem, bieten zahlreiche Streaming-Apps wie Netflix, Prime Video oder Disney+ und verfügen über verschiedene Anschluss- sowie Bedienoptionen. Als große Besonderheit ist die von uns getestete „Sound“-Version zudem zusätzlich mit einem integrierten Dolby Atmos-Klangsystem von Bang & Olufsen ausgestattet, sodass Vodafone-Kunden hier eine äußerst vielseitige All-in-One-TV-Box erhalten. Wie sich diese im Alltagseinsatz schlägt, ob das integrierte Soundsystem mit der Klangqualität einer klassischen Soundbar mithalten kann, ob eine Aufnahmefunktion zur Verfügung steht bzw. ob Aufzeichnungen dauerhaft gespeichert oder wie bei MagentaTV nur temporär in der Cloud hinterlegt werden und was die beiden TV-Boxen kosten, klärt unser ausführlicher Testbericht.

Ähnliche Artikel

SATVISION
Hybride 4K-Box mit B&O-Sound

Das Thema „Wegfall des Nebenkostenprivilegs“ steuert so langsam aber sicher auf die Zielgeraden zu. Während sich vor allem reine OTT-Anbieter wie waipu.tv oder Zattoo hierdurch große Zuwachsraten bei den eigenen Kundenzahlen versprechen, fürchten Kabelnetzbetreiber wie Vodafone eine mögliche Abwanderungswelle. Um dem entgegen zu treten, und auch um für die mittlerweile laufende Fußball-EM im eigenen Land bestens gerüstet zu sein, hat der Netzbetreiber Vodafone nun mit dem GigaTV Home und dem GigaTV Home Sound zwei neue Hybrid-Reciver auf den Markt gebracht, die gleichermaßen für den Empfang von Kabel-TV (DVB-C) als auch für Internetfernsehen (IPTV) nutzbar sind. Beide Geräte unterstützen UHD sowie HDR, nutzen AndroidTV 11 als Betriebssystem, bieten zahlreiche Streaming-Apps wie Netflix, Prime Video oder Disney+ und verfügen über verschiedene Anschluss- sowie Bedienoptionen. Als große Besonderheit ist die von uns getestete „Sound“-Version zudem zusätzlich mit einem integrierten Dolby Atmos-Klangsystem von Bang & Olufsen ausgestattet, sodass Vodafone-Kunden hier eine äußerst vielseitige All-in-One-TV-Box erhalten. Wie sich diese im Alltagseinsatz schlägt, ob das integrierte Soundsystem mit der Klangqualität einer klassischen Soundbar mithalten kann, ob eine Aufnahmefunktion zur Verfügung steht bzw. ob Aufzeichnungen dauerhaft gespeichert oder wie bei MagentaTV nur temporär in der Cloud hinterlegt werden und was die beiden TV-Boxen kosten, klärt unser ausführlicher Testbericht.