Licht ausschalten: dann lohnt es sich wirklich

2 min lesen

Die Beleuchtung macht rund zehn Prozent der Stromrechnung aus. Mit diesen Tricks senken Sie die Kosten

SPAREN

Beim Zimmerverlassen immer das Licht ausschalten – das wurde uns schon als Kind beigebracht. Aber gilt das auch für kurze Abwesenheiten? Kommt aufs Leuchtmittel an. Wann sich das Betätigen des Schalters lohnt und wie sich bei der Beleuchtung noch Strom sparen lässt:

Die 3-Minuten-Regel immer befolgen

Alte Glühbirnen wurden schon vor Jahren verboten, werden aber in einigen Haushalten noch verwendet. Sie verbrauchen beim Einschalten bis zu siebenmal mehr Energie als im Dauerbetrieb. Nach ca. drei Minuten hat sich der Strombedarf wieder aufs normale Maß eingependelt. Energiesparlampen benötigen beim Einschalten je nach Typ so viel Strom wie in drei bis fünf Minuten Betriebszeit. LEDs hingegen weisen kaum einen erhöhten Stromverbrauch beim Einschalten auf. Weil sie generell sehr sparsam sind, lohnt es sich aber kaum, ständig kurz das Licht auszumachen. Fazit: ab drei Minuten Abwesenheit Licht aus.

In allen Räumen LEDs verwenden

Wer noch Glühbirnen nutzt – zu erkennen am Wolfram-Draht und daran, dass sie sich aufheizen –, sollte sie unbedingt austauschen. LEDs verbrauchen rund 90 Prozent weniger Energie. Wenn Sie Halogenlampen durch LEDs ersetzen, sparen Sie ca. 70 Prozent Strom. Das geht auch bei Kühlschränken oder Dunstabzugshauben. Achtung: Bei Niedrigvolt-Halogenlampen mit vorgeschaltetem Trafo kann es sein, dass die LED brummt, flackert, nur verzögert oder gar nicht angeht. Dann ist ein neuer LED-Trafo nötig.

Viele kleine, nahe Lichtquellen nutzen

Die Lampe nur dort anzuschalten, wo Licht gerade gebraucht wird, ist schon mal die wichtigste Maßnahme. Setzen Sie also lieber auf viele kleine Lichtquellen in unmittelbarer Nähe. Die Schreibtisch-Lampe am Homeoffice-Arbeitsplatz oder das Leselicht neben dem Sofa schafft eine gemütliche Atmosphäre und lenkt die Konzentration auf das wirklich Wichtige. Übrigens: Helle Wände, offene Vorhänge und saubere, helle Lampenschirme sorgen dafür, dass die Wohnung heller wirkt und Sie dann weniger künstliches Licht benötigen.

Bewegungsmelder installieren

Kann mit Bewegungsmeldern z.B. die Leuchtdauer im Flur von fünf Stunden auf e

Dieser Artikel ist erschienen in...

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel