Fruchtige Schokokuchen

7 min lesen

Diese süßen Verführer machen uns gleich doppelt glücklich mit Schoki und saftigem Obst

Himbeer-Eierlikör-Torte

FOTOS: HOUSE OF FOOD

Zubereitung: ca. 1 ½ Stunden Wartezeit: ca. 5 Stunden Pro Stück: ca. 440 kcal, E 11 g, F 22 g, KH 47 g

Süßer Schokoboden trifft auf cremige Sahnefüllung • leicht beschwipst mit Eierlikör in der Füllung • gut gekühlt servieren

Für ca. 16 Stücke

100 g Zartbitterschokolade

• 100 ml Milch • 250 g Butter • 325 g Zucker

• 3 Päckchen Vanillezucker

• 1 Prise Salz • 4 Eier (Größe M) • 350 g Mehl

• 1 EL Kakao • 1 Päckchen Backpulver • 5 Blatt Gelatine

• 500 g Magerquark

• 150 ml Eierlikör • 200 g Schlagsahne • 200 g tiefgefrorene Himbeeren

• Fett für die Form

Zubereitung: 1. Schokolade grob hacken. Milch erhitzen, Schokolade darin schmelzen, abkühlen lassen. Butter, 250 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und Salz mit den Schneebesen des Rührgeräts cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Schokomilch unterrühren. Teig in eine gefettete Springform (26 cm Ø) füllen und glatt streichen. Im heißen Backofen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C) 50–60 Minuten backen. Auskühlen lassen.

2. Boden aus der Springform lösen und waagerecht durchschneiden. Um den unteren Boden einen Tortenring stellen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Quark, 100 ml Eierlikör, 75 g Zucker und 2 Päckchen Vanillezucker verrühren. Gelatine ausdrücken, auflösen und mit 3 EL Quarkmasse verrühren. In die restliche Masse einrühren. Sahne mit den Schneebesen des Rührgeräts steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Gefrorene Himbeeren kurz unter die Creme rühren.

3. Creme, bis auf 6 EL, auf dem Tortenboden verteilen und glatt streichen. Oberen Boden darauflegen und leicht andrücken. Restliche Creme darauf glatt streichen und mit dem Esslöffel leichte Dellen eindrücken. Torte für ca. 3 Stunden kalt stellen.

4. Torte mit einem heißen Messer vom Tortenring lösen. Mit 50 ml Eierlikör beträufeln und auf einer Tortenplatte anrichten.

Brownie-Apfelkuchen

Zubereitung: ca. 1 ½ Stunden Wartezeit: ca. 4 Stunden Pro Stück: ca. 430 kcal, E 7 g, F 26 g, KH 42 g

Ein kerniges Vergnügen mit Walnüssen im Teig • vom Blech für viele Naschkatzen • ist gut zum Einfrieren geeignet

Für ca. 24 Stücke

1,8 kg Äpfel • 4–5 EL Zitronensaft • 400 g Zartbitterkuvertüre

• 250 g Butter • 250 g Walnüsse • 325 g Mehl • 2 leicht gehäufte TL Backpulver • 7 Eier (Größe M) • 350 g Zucker

• 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker • 1 Prise Salz • 25 g Kokosfett • 100 g Schlagsahne • Fett für die Fettpfanne

Zubereitung: 1.