AB IN DIE ECKE!

1 min lesen

Im Flur, in der Küche oder im Schlafzimmer: Ungenutzte Ecken und Nischen finden wir in vielen unserer Räume. Hier erfahren Sie, wie Sie aus problematischen Stellen das Beste herausholen und diese sogar zum Eyecatcher machen können

TEXT REBECCA MALLMANN

DOSSIER Nischen und Ecken

Wie passend! Die Kommode fügt sich optimal in die Nische ein

Je nach Einrichtung und Stil können leer stehende Ecken und Nischen toll aussehen und einen Raum offener und heller wirken lassen. Doch sind sie auch wie gemacht, um kleine Möbelstücke ganz groß herauszubringen! Denn mit schicken Boards, Kommoden, Regalen und Schränken wird eine Ecke nicht nur praktisch genutzt, indem neuer Stauraum entsteht, sondern auch toll in Szene gesetzt.

Eckmöbel

IN DIE ECKE GEDRÄNGT Platz bis ins hinterste Eck bietet diese praktische und dekorative Kommode

Eine clevere Möglichkeit, mit der Sie Ecken ideal ausfüllen können, sind spezielle Eckregale und -schränke. Diese haben den Vorteil, dass sie den gesamten Eckbereich optimal ausnutzen und auf diese Weise noch mehr Stauraum schaffen. Außerdem bieten sie besonders viel Platz für ausgewählte Einzelteile, die hier besonders schön zur Schau gestellt werden können. Vor allem kleinere Räume profitieren von den schlau durchdachten Möbelstücken, die auch optisch zum Highlight werden können.

Die runden Formen bringen Harmonie

Regale und Schränke

ANGELEHNT Mit jeder Menge Platz für Lieblingsdeko – offen oder in der Schublade verstaut

Auch klassische Regale und Schränke machen sich besonders gut in den Ecken und Nischen eines Raumes. Mit offenen Regalen, die Sie mit Deko und Lieblingsteilen bestücken können, schaffen Sie eine ganz individuelle Ecke nach Ihrem Geschmack. Sie lässt sich im Handumdrehen verändern und je nach Lust und

Dieser Artikel ist erschienen in...

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel