Das Universalwerkzeug für jede Werkzeugkiste

1 min lesen

Den ersten Zangenschlüssel haben wir bereits vor vielen Jahren im Test gehabt. An seinem Arbeitsprinzip hat auch bei NWS keine entscheidende Veränderung stattgefunden. Trotzdem hat der NWS-Zangenschlüssel mindestens in einem Punkt die Nase gegenüber dem Wettbewerb vorn.

Jörg Ueltgesforth

Neuer Zangenschlüssel „Gripper“ von NWS

Eine gute Wasserpumpenzange ist Standard in jeder Werkzeugkiste, weil sie enorm vielseitig und kraftvoll ist, wenn sie richtig eingesetzt wird. Eine logische Ergänzung die mindestens genauso vielseitig ist, sind Zangenschlüssel. Aktuell hat uns die auf den Namen „Gripper“ getaufte Version von NWS erreicht, die wir hier gerne vorstellen möchten.

Ausstattung Wie bei allen Zangenschlüsseln, erinnert auch bei NWS die Optik zuerst einmal an eine Wasserpumpenzange. Das ist nicht verwunderlich, weil die Wapu-Zange Ausgangsbasis dieses Werkzeugs ist. Nur ist der bewegliche Teil des Zangenmauls nicht direkt mit dem Griff verbunden, sondern über eine Hebelmechanik und eine Führungsschiene. Das ermöglicht eine parallele Öffnungsbewegung über den gesamten Arbeitsbereich des Werkzeugs. Im Gegensatz zur Wapu-Zange hat der Zangenschlüssel auch keine verzahnten und gewölbten Greifflächen, sondern zwei glatte Flächen. Über ein Zahnsegment in Verbindung mit einer Schnelllöseeinrichtung kann der Schlüssel mit einer Hand auf die benötigte Schlüsselweite eingestellt werden. Die reicht beim Testgerät von 0 – 52 mm. Das Werkzeug hat eine Länge von 260 mm und wiegt ca. 410 g.

Im Einsatz Die Kombination aus glatten Greifflächen, wie bei einem Maulschlüssel und variabler Schlüsselweite, wie bei einer Wapu-Zange, gibt dem Werkzeug seinen Namen, und sorgt für die große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten. Insbesondere bei Sanitärverschraubungen z.B. bei Armaturen findet das Werkzeug gerne Verwendung. Trotz hoher Kraftübertragung hinterlässt das Werkzeug dank der glatten Greifflächen keine Spuren, oder gar Klemm-Marken auf der Verschraubung. Man kann darüber diskutieren ob sie wirklich notwendig sind,

Dieser Artikel ist erschienen in...

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel