Zarter Schmelz und sanfte Süße

6 min lesen

Wie schmecken Hingabe und Leidenschaft, Lachen, Freude und Spaß? So wie die märchenhaften Kuchen-Kreationen von Belinda Hausner, die sie tief aus ihrer Seele fließen lässt und mit ganz besonderen Zutaten zu einem Fest für die Sinne macht

REZEPTE BELINDA HAUSNER REDAKTION GABRIELA STROBEL FOTO AUS DEM BUCH "WUNDERBARE WINTERKUCHEN" JAN THORBECKE VERLAG

Kürbiscreme-Törtchen

ZUTATEN FÜR 1 KUCHEN MIT 20 CM ØFÜR DIE BÖDEN 200 g Crème fraîche, 50 ml Sahne, 180 g Mehl, 1 Pck. Backpulver, 1 Prise Salz, 80 g Kakao, 180 g weiche Butter, 200 g Zucker, 4 Eier, 1 Eigelb, 200 g Kürbispüree, Backpapier für die Form FÜR DIE CREME 350 g Mascarpone, 250 ml Sahne, 3 EL Puderzucker, 1 Pck. Vanillezucker, orange Lebensmittelfarbe

Für die Böden den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen. Die Teigmasse der Böden zusammen zubereiten und am Ende teilen. Zwei Mischungen vorbereiten: Einmal die Crème fraîche und die Sahne miteinander verrühren, und für die zweite Mischung Mehl, Backpulver, Salz und Kakao. Beides getrennt voneinander zur Seite stellen. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier und das Eigelb nach und nach hinzugeben und fleißig weiterrühren. Unter Rühren das Kürbispüree in die Masse geben. Jetzt die beiden Mischungen löffelweise im Wechsel in die Masse geben, bis alles aufgebraucht ist. Dabei immer weiterrühren. Die Teigmasse in drei gleich große Mengen aufteilen, die erste Ladung in die Backform geben und 30 bis 40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Den Boden mit dem Backpapier herausnehmen und direkt den nächsten Boden in den Ofen geben. Die Böden ablösen und auskühlen lassen. Für die Creme zuerst die Sahne steif schlagen. Dann Mascarpone, Puderzucker, Vanillezucker dazugeben, und, je nach gewünschter Farbintensität orange Lebensmittelfarbe dazu. Alles gut miteinander verrühren. Zuerst einen Tortenring um den ersten Boden setzen. Dann einen Teil der Creme auf den Boden geben und den nächsten Boden daraufsetzen. Nun wieder Creme und einen Boden drauf. Zum Schluss nochmal Creme oben drauf. Einen kleinen Teil der Creme aufheben, um das Törtchen auch außen einzustreichen. Das Törtchen eine Nacht in der Form im Kühlschrank lassen, damit die Creme fest wird. Aus der Form lösen und außen dünn mit der restlichen Creme einstreichen.

TIPP Neben dem Einstreichen mit der restlichen Creme könnt ihr ein paar Blümchen in der passenden Farbe besorgen. Wichtig: Wenn ihr die Blumen in die Torte steckt, bitte unbedingt die Stiele mit Alufolie umwickeln, damit kein unangenehmer Geschmack auf