Genuss mit Wildkräutern

2 min lesen

Saison-Küche

Das schmeckt jetzt

Brennnessel-Mohn-Butter mit Quark

Zubereitungszeit: 15 Minuten + Wartezeit

Zutaten für 12 Portionen

•30 Brennnesselblätter

•2 Knoblauchzehen

•250 g zimmerwarme Butter

 •125 g Speisequark

• 2 EL fein gemahlener Blaumohn

 •Salz, Pfeffer

1 Brennnesselblätter verlesen, waschen und in heißem Wasser kurz blanchieren. In ein Sieb abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken. Auf ein Küchentuch geben und abtropfen lassen, anschließend sehr fein schneiden.

2 Knoblauch schälen, pressen und mit Butter, Quark, Brennnesselblättern und Mohn in eine Schüssel geben. Zutaten mit den Schneebesen des Handrührgerätes einige Minuten cremig rühren.

3 Brennnessel-Mohn-Butter zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. In ein Glas mit Schraubdeckel (oder eine Schüssel) füllen und ca. 20 Minuten im Kühlschrank kalt werden lassen.

Extra-Tipp: Keine Angst vor den Brennhaaren! Sobald sie brechen, brennen sie nicht mehr. Beim Kochen passiert dies automatisch.

Zum Ernten am besten Gummihandschuhe verwenden. Für den Genuss gilt: Je jünger die Pflanzen sind, desto besser schmecken sie. Bei älteren Pflanzen nur die oberen Blattpaare verwenden. Probieren Sie die Brennnessel-Mohn-Butter auch mal mit Nudeln statt mit Brot.

Pro Portion: 175 kcal • E 2 g •F 19 g•KH 3 g • BE 0,5 

Kürbis-Aufstrich mit Löwenzahn 

Zubereitungszeit: 20 Minuten + Wartezeit

• 200 g Muskatkürbisfleisch

• 10 frische Löwenzahnblätter, 2 EL Kürbiskerne

• 1 Knoblauchzehe, 1 EL Kürbiskernöl

• 250 g Sahnequark, 1 TL Zitronensaft

• Salz, Currypulver

1 Kürbisfleisch würfeln und in kochendem Wasser ca. 10 Minuten garen. Dann in ein Sieb abschütten und gut abtropfen lassen. 

2 Inzwischen Löwenzahn waschen, trocken schütteln und fein hacken. Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften. Knoblauch schälen und pressen. 3Kürbisfleisch mit Kürbiskernöl, Quark (z. B. von Berchtesgadener Land), Zitronensaft, Kürbiskernen und Knoblauch in einen hohen Becher geben und mit einem Stabmixer fein pürieren. Zum Schluss mit Salz und Curry abschmecken. Löwenzahn unterheben. Aufstrich zum Servieren in ein Schälchen füllen.

Extra-Tipp: Schmeckt besonders lecker dick auf knuspriges Bauernbrot gestrichen und mit frisch gerösteten, noch warmen Kürbiskernen bestreut. Oder aber als Dip zu Gemüsesticks. Pro Portion: 145 kcal •E 9 g •F 10 g•KH 5 g • BE 0,5

Frankfurte

Dieser Artikel ist erschienen in...

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel