Die Spiele beginnen

2 min lesen

Jedes TV-Gerät der Spitzenklasse ist bereit zum Gaming, sprich: Es kann Bildraten von mindestens 120 fps darstellen – viermal mehr als ein Kinofilm benötigt. Zum Test dürfen wir auch mal spielen.

Roland Seibt

Ganz früher war es die messerscharfe Darstellung von HD-Inhalten, die hochwertige Fernseher von Billigprodukten unterschied. Später dann trennte die phänomenal farbenfrohe und megabrillante Umsetzung von 4K-HDR die Spreu vom Weizen. Nun sind QLED- und OLED-Displays schon in den mittleren Preisbereich vorgestoßen, sodass Topgeräte um eine neue und sehr kaufkräftige Zielgruppe buhlen: um die Gamer. Konsolen wie PCs verlangen den HDMI-Anschlüssen allerhöchste Pixelfrequenzen bis 48 Gbit/s ab. Dazu sind variable Bildraten in mehreren Standards von Vorteil, da sie Tearing, also das Abreißen des Bildaufbaus vermeiden. Die HDR-Produktion wird mit Metadaten von DolbyVision, HDR10+ und HGIG neu aufgestellt, und natürlich muss ein Spielszenario trotz aller Rechenschritte innerhalb weniger Millisekunden auf dem Schirm erscheinen, sonst ist der Avatar im Rechner tot, bevor man den Gegner sieht.

Schärfer in allen Aspekten

Nicht vergessen dürfen wir, dass TV-Geräte ursprünglich mit geviertelter Farbauflösung prozessieren, da keine Filmübertragung die volle RGB-Farbschärfe besitzt. Für uns muss ein guter Gaming-TV aber auch messerscharfe RGB-Inhalte liefern, und das tun nur die besten Chips. Alles in allem sind es sehr viele Eigenschaften, dir wir bewerten, wenn es an die Gamingtauglichkeit eines TV-Geräts geht.

Xbox Series X

Microsoft nutzte besonders früh die ergänzenden Optionen von HDMI 2.1.

Die Xbox trat beim Wettstreit der Konsolen mit dem Versprechen an, 120 fps in 4K umzusetzen, und das bei HDR-Farben potenziell in Dolby Vision. Wir sehen die Konsole technisch um Haaresbreite vorne, doch was wirklich zählt ist die Verfügbarkeit an Topspielen.

Sony Playstation 5

Mit über 40 Millionen verkaufter Konsolen ist Sony Marktführer im 4K-Gaming

Obwohl sich die AMD-basierte Hardware nicht grundsätzlich vom Konkurrenten absetzt, konnte Sony mächtig viele Punkte im Markt erobern. Dabei sind für unsere Tests nicht die exklusiven Spieltitel entscheidend, sondern die Kompatibilität zu TV-Geräten. So werden beispielsweise nur mit Fernsehgeräten von Sony spezielle HDR-Informationen ausgetauscht, um Schattierungen im Bild zu optimieren.

Dubaro PC

Ein Highend-PC für 4000 Euro liefert maximale Performance

Das AMD-System in unserem TestLab, mit 16 Kerne

Dieser Artikel ist erschienen in...

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel