Abunter die Haube

1 min lesen

Für maximale Pflege wickeln wir unsere Haare jetzt ein – und zwar in wirkstoffgetränkte Tuchmasken

Wie bitte, Duschhauben sollen der neue Trend sein? Zugegeben, da besteht Verwechslungsgefahr, aber nur optisch. Denn die Hauben schützen das Haar nicht vor Feuchtigkeit, sondern pflegen es! Das Prinzip dahinter: Sie sind bereits mit pflegenden Inhaltsstoffen durchtränkt. Der Vorteil zu herkömmlichen Kuren und Masken: Sie werden wie ein Turban um das eigene Haar gewickelt, und es entsteht Wärme. Die Haarstruktur und Poren öffnen sich, und die gesunden Wirkstoffe können tiefer in Haare und Kopfhaut eindringen.

Power-Wirkstoffe für rundum gesundes Haar

Bei einigen Firmen gibt es die Tuchmasken für die Haare sogar in unterschiedlichen Größen, die Inhaltsstoffe sind jedoch ähnlich: Elastin unterstützt die Elastizität des Haares, Keratin hilft gegen Frizz, und pflanzliche Wirkstoffe wie Lavendel oder Olivenöl dienen zusätzlich zur Beruhigung der Kopfhaut. Als Feuchtigkeitsspender kommen Vitamine und das aus der Gesichtspflege bekannte Hyaluron zum Einsatz.

Unkomplizierte Intensiv-Pflege

Das schnelle Aufsetzen und der feste Halt erleichtern es, die Maske wirklich länger einwirken zu lassen. Und das Beste: Nebenbei kann einiges erledigt werden. Am besten in den eigenen vier Wänden, denn lustig sieht die Kopfbedeckung ja schon aus. ●

So wird’s gemacht

Hat man die Haarmaske ausgepackt, kommen meist Fragen zur Anwendung auf. Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung klappt der Pflege-Spaß!

1 Schritt

Die Haare wie gewohnt mit Shampoo waschen.

2 Schritt

Die feuchten Strähnen mit einem Handtuch ausdrücken und vortrocknen.

3 Schritt

Den getränkten Turban auf den Kopf setzen und mit

Dieser Artikel ist erschienen in...

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel