Ldhaqvxyux85wtx2nlvx

200 Verlage aus Deutschland und Österreich in der Magazin-Flatrate Readly

Pressemitteilungen   •   Sep 12, 2017 13:24 CEST

Das Modell einer „digitalen Flatrate“, das sich mit Spotify und Netflix bereits in den Bereichen Musik und Film durchgesetzt hat, scheint dabei auch für Zeitschriften und Magazine immer beliebter zu werden. Die Magazin-Flatrate Readly meldet den 200. Verlag aus dem deutschsprachigen Raum in ihrem Portfolio...

Sy9wlbdtjoqfyrmo3w1z

Digitale Magazin-Angebote im Vergleich

Pressemitteilungen   •   Aug 04, 2017 13:19 CEST

Jederzeit und überall komplette Magazine oder einzelne Zeitschriften-Artikel lesen: das versprechen verschiedene verlagsübergreifende, unabhängige Online-Kioske. Den Leser freut es – wenn er den Überblick behält. Nicht ganz einfach, denn es gibt unterschiedliche Bezahlmodelle.

Jsscgunn7waxzn9u6hpj

3 Lifestyle-Apps, die ein Zero Waste-Leben schöner machen

Pressemitteilungen   •   Jul 26, 2017 15:33 CEST

Ein müllfreies Leben spart Geld, Zeit und macht Spaß. Zero Waste hört sich für viele unmöglich und radikal an. Ein erster Schritt in ein abfallfreies Leben ist aber einfacher als gedacht. Mit den richtigen Tricks muss man selbst auf Shoppen, Zeitschriftenlesen und kulinarische Genüsse nicht verzichten. Readly stellt drei Apps vor...

Z8n4y1elzy6hc8whwxub

Readly kompakt: 90 neue deutschsprachige Titel / 3,7 Mio. gelesene Magazine / Relaunch

Pressemitteilungen   •   Jul 18, 2017 13:11 CEST

Sie sind Journalist und wollen wissen, was bei Readly passiert? „Readly kompakt“ gibt Ihnen immer zum Quartalsende eine Übersicht über aktuelle Entwicklungen der Magazin-Flatrate mit Zugriff auf mehr als 2.200 Magazin-Titel und 55.244 Ausgaben.

Tkvswjjaaerchndegyoo

Die 3 besten Urlaubs-Apps

Pressemitteilungen   •   Jul 04, 2017 12:23 CEST

Entspannt in den Urlaub – nicht immer so einfach. Die Koffer müssen gepackt, die letzten Arbeitsprojekte vor der Sommerpause abgeschlossen und vor Ort möglichst schnell Ruhe gefunden werden. Dass das nicht immer auf Anhieb gelingt, ist klar – egal, ob man allein, zu zweit, mit Freunden oder mit der Familie verreist. Doch eine gute Reisevorbereitung und -Planung...

Zy4q3mtoegs5rlhb6hhz

Magazin-Flatrate startet Mobile Reading

Pressemitteilungen   •   Jun 09, 2017 09:30 CEST

​Die Magazin-Flatrate Readly bietet ab sofort Mobile Reading an. Mit dieser zusätzlichen Artikelansicht lassen sich viele der über 500 deutschsprachigen digitalen Zeitschriften auf Smartphone-Displays noch komfortabler lesen. Es genügt ein Klick, um sich Artikel übersichtlich in einer einzigen Spalte und in gut lesbarer Schriftgröße in der neuen mobil-optimierten Ansicht anzeigen zu lassen.

Tkvswjjaaerchndegyoo

Readly kompakt Mai: 13 Millionen von Investoren / 11 neue deutschsprachige Titel

Pressemitteilungen   •   Mai 31, 2017 18:15 CEST

​Sie sind Journalist und wollen wissen, was bei Readly passiert? „Readly kompakt“ gibt Ihnen immer zum Monatsende eine Übersicht über aktuelle Entwicklungen der Magazin-Flatrate mit Zugriff auf 2.190 Magazin-Titel und 52.526 Ausgaben.

Media no image

Readly erhält 13 Mio. Euro von Investoren

Pressemitteilungen   •   Mai 17, 2017 09:00 CEST

17. Mai 2017 – Die Magazin-Flatrate Readly hat eine Serie-B-Finanzierungsrunde über 13 Mio. Euro abgeschlossen. An der neuen Finanzierungsrunde sind Zouk Capital und Hermes GPE sowie die bisherigen Investoren beteiligt. Auch der Commercial Growth Fund von Channel 4 und der Aggregate Media Fund gehören zu den Geldgebern.

Mit dem frischen Kapital soll das Wachstum in den bestehenden Märkten ausgebaut und die Internationalisierung weiter vorangetrieben werden. „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung unserer bestehenden Investoren ebenso wie über unsere neuen Partner. Es gibt uns die Möglichkeit unsere vielfach ausgezeichnete App mit immer mehr Magazinen in einer Flatrate zu noch mehr Nutzern zu bringen. So können wir die Verlagshäuser beim Übergang in das digitale Lesezeitalter immer besser unterstützen“, so Per Hellberg, CEO bei Readly.

Readly kooperiert weltweit mit über 400 Verlagen und stellt aktuell mehr als 2.000 Zeitschriftentitel in einer Flatrate zur Verfügung, davon über 500 deutschsprachig. Für 9,99 Euro im Monat können bis zu 5 Nutzer pro Account die Zeitschriften im digitalen Format unbegrenzt und ohne Werbeeinblendungen lesen. Die App bietet eine einfache, intuitive Bedienung und schnelle Downloads. Die Magazine können bequem online oder – nach dem Herunterladen – offline gelesen werden.

„Weltweit wird der Markt für Verbrauchermagazine auf fast 35 Milliarden Euro geschätzt. Readly hat sich in den letzten Jahren in sehr kompetitiven Märkten wie Schweden, Großbritannien oder auch Deutschland durchgesetzt und ist damit als europäischer Marktführer wesentlich an der Gestaltung dieses Bereichs beteiligt. Zouk Capital investiert vornehmlich in Technologie-getriebene Wachstumsunternehmen, die Nachhaltigkeit erzeugen. Damit passt Readly sehr gut zu uns“, so Nathan Medlock, Partner bei Zouk Capital.

Über Readly:

Die Magazin-Flatrate Readly (https://de.readly.com) ist eine Plattform für digitales Lesen und unterstützt Verlagshäuser bei dem Übergang in das digitale Lesezeitalter. Mit der einfach zu bedienenden App können Nutzer für monatlich 9,99 Euro auf dem Tablet, PC oder Smartphone auf über 2.000 Zeitschriften zugreifen, davon über 500 deutschsprachig. Von Autos über Lifestyle bis zu Pferden – das monatlich kündbare Flatrate-Modell hält eine große Bandbreite an unterschiedlichen Themenfeldern für die ganze Familie bereit.

Über Zouk Capital

Zouk Capital ist ein Private-Equity- und Infrastrukturfond, der in ‚sustainable economy‘ investiert. Zouks unverwechselbare Dual-Track-Strategie von Technologiewachstum und Infrastruktur profitiert von den Investitionsmöglichkeiten, die durch die globale Verschiebung hin zu effizienterer Ressourcenverwendung geschaffen wurden. Zouk‘s Growth Capital-Fonds investieren in schnell wachsende Unternehmen, die Informationstechnologie nutzen, um Ressourcen effizienter zu nutzen. Die Infrastruktur-Investmentfonds finanzieren die Entwicklung neuer, hochverzinslicher Vermögenswerte durch den Erwerb, die Entwicklung und die Finanzierung von ‚late-stage‘-Infrastrukturen für erneuerbare Energien. Zouk investiert seit dem Jahr 2000 in nachhaltige Geschäftsmodelle, hat 600 Mio. Euro ‚under management‘ und seinen Hauptsitz in London. www.zouk.com

Über Hermes GPE:

Hermes GPE verwaltet als führender unabhängiger Private Equity Investor mit einer über 25-jährigen Erfolgsbilanz 3,7 Mrd. GBP Kapital für internationale institutionelle Investoren und Pensionsfonds aus Büros in London, New York und Singapur. Hermes GPE ist spezialisiert auf die Entwicklung von maßgeschneiderten, diversifizierten Portfolios für Kunden, die den Zugang zu den besten Investitionsmöglichkeiten im internationalen Private Equity Umfeld über Buyouts, growth equity und nachhaltige Geschäftsmodelle ermöglichen. Hermes GPE ist ein Joint Venture unseres Management-Teams und dem Asset Manager Hermes Investment Management (Hermes). Hermes selbst konzentriert sich auf die besten, nachhaltigen und risikoadjustierten Renditen für seine Kunden - verantwortungsvoll - mit dem Ziel, den Menschen zu helfen, besser zu investieren, den Ruhestand zu genießen und eine bessere Gesellschaft für alle zu schaffen. Hermes verwaltet im Auftrag von mehr als 330 Kunden Vermögenswerte von 28,6 Milliarden GBP über Aktien, Fixed Income oder Immobilien und der branchenführenden Engagement-Ressource, Hermes EOS, berät über weitere 237 Milliarden GBP Vermögenswerte. www.hermesgpe.com

Die Magazin-Flatrate Readly hat eine Serie-B-Finanzierungsrunde über 13 Mio. Euro abgeschlossen. An der neuen Finanzierungsrunde sind Zouk Capital und Hermes GPE sowie die bisherigen Investoren beteiligt. Auch der Commercial Growth Fund von Channel 4 und der Aggregate Media Fund gehören zu den Geldgebern.

Erfahren Sie mehr
Opxynqddxi5risp1dlar

Readly kompakt: Auflagen-Steigerung / 3,3 Mio gelesene Magazine / 38 neue deutschsprachige Titel

Pressemitteilungen   •   Apr 29, 2017 10:22 CEST

Sie sind Journalist und wollen wissen, was bei Readly passiert? „Readly kompakt“ gibt Ihnen immer zum Monatsende eine Übersicht über aktuelle Entwicklungen der Magazin-Flatrate mit Zugriff auf 2.152 Magazin-Titel und 50.393 Ausgaben.

Media no image

IVW Quartalsreport: Verlage steigern Auflage mit Magazin-Flatrate

Pressemitteilungen   •   Apr 25, 2017 12:36 CEST

50 bis 400 Prozent Auflagensteigerung bei den ePapern, zwischen 1 und 2 Prozent Steigerung bei der gesamten Verkauften Auflage: nach der Veröffentlichung der IVW-Quartalsauflagen zeigt sich, wie sich die Erweiterung des IVW-Regelleitfadens zu ePapern auf den Verkauf auswirkt: digitale Magazin-Flatrates wie Readly können dazu beitragen, neben mehr Umsätzen und Reichweite auch Verkaufte Auflage zu generieren. So verzeichnet beispielsweise COMPUTER BILD eine deutliche Steigerung in ePaper-Verkäufen. Auch Magazine wie CHIP, die erstmals ePaper melden, profitieren direkt von der Neuregelung. Spitzenreiter bei der ePaper-Auflagensteigerung ist inTouch mit 400 Prozent.

Mit der Erweiterung des IVW-Regelleitfadens zu ePapern ist es Verlagen seit diesem Jahr auch in Deutschland möglich, digitale Ausgaben, die Nutzer kostenpflichtiger Flatrate Angebote wie Readly gelesen haben, in die Verkaufte Auflage zu zählen. Erfahrungen aus Schweden und UK haben gezeigt, wie stark die Auflagen vieler Titel vom Vertrieb über Flatrates profitieren. Um ein Exemplar in die Kategorie Einzelverkauf bzw. Sonstiger Verkauf zu zählen, muss der Nutzer für eine bestimmte Ausgabe mehr als 50% oder zwischen 50% und 10% des Coverpreises ausgegeben haben. Laut IVW legten im Jahresvergleich der Einzelverkauf mit einem Plus von 84,59 Prozent und der Sonstige Verkauf von ePaper-Exemplaren mit einem Plus von 68,94 Prozent zu. Insgesamt sei die ePaper-Auflage um 29,24 Prozent gewachsen.

Der Sonstige Verkauf wird gern vernachlässigt. Dabei kann er mit seinem flexiblen Preismodell eine interessante Kombination darstellen aus Reichweitenangebot, für das Verlage Inhalte meist sogar kostenlos zur Verfügung stellen, und Einzelverkauf, sprich das Bezahlangebot. Hinzu kommt, dass auch der Sonstige Verkauf in die für Anzeigenerlöse relevante Gesamtauflage eingeht.

Dennoch: den Vorwurf, dass der Verlag Inhalte zu günstig abgibt, werden Readly & Co wohl nicht zum letzten Mal hören. Auch Streaming-Dienste in Musik und Film, wie Spotify und Netflix, kämpften lange gegen das Misstrauen ihrer Branche, die heute nicht zuletzt auf Grund des Streamings wächst.

Vergessen wird, dass die Kostenstruktur bei Digitalangeboten eine komplett andere ist. Readly bietet Verlegern die Möglichkeit, Leser von digitalen Magazinen ohne zusätzlichen Aufwand und ohne Mehrkosten zu erreichen. Die Verlage stellen dem Dienst lediglich das Druck-PDF zur Verfügung, die technische Umsetzung übernimmt Readly. Die Höhe der monatlichen Erlöse eines Verlages mit der App hängt davon ab, wie viel und wie häufig dessen Titel gelesen werden. Der Verlag verdient also mit jedem Nutzer, der in den alten und aktuellen digitalen Ausgaben seiner Titel blättert. Zudem liefert Readly den Verlegern fundierte Analysen und Statistiken über Lese- und Nutzungsverhalten. 

Über Readly:

Die Magazin-Flatrate Readly (https://de.readly.com) ist eine Plattform für digitales Lesen und unterstützt Verlagshäuser bei dem Übergang in das digitale Lesezeitalter. Mit der einfach zu bedienenden App können Nutzer für monatlich 9,99 Euro auf dem Tablet, PC oder Smartphone auf über 2.000 Zeitschriften zugreifen, davon über 500 deutschsprachig. Von Autos über Lifestyle bis zu Pferden – das monatlich kündbare Flatrate-Modell hält eine große Bandbreite an unterschiedlichen Themenfeldern für die ganze Familie bereit. Managing Director von Readly DACH ist Philipp Graf Montgelas.

50 bis 400 Prozent Auflagensteigerung bei den ePapern, zwischen 1 und 2 Prozent Steigerung bei der gesamten Verkauften Auflage: nach der Veröffentlichung der IVW-Quartalsauflagen zeigt sich, wie sich die Erweiterung des IVW-Regelleitfadens zu ePapern auf den Verkauf auswirkt...

Erfahren Sie mehr

Über Readly

Unbegrenzter Zugang zu Hunderten von Zeitschriften für nur 9,99 Euro pro Monat

Readly ist ein Dienst, mit dem Kunden unbegrenzten Zugriff auf Hunderte von nationalen und internationalen Magazinen in einer App haben. Die App bietet schnelle Downloads und eine einfache, intuitive Bedienung, sodass Nutzer bequem on- und offline Magazine lesen können. Nach einer kostenlosen zweiwöchigen Probephase zahlen deutsche Abonnenten 9,99 Euro monatlich für die unbegrenzte Nutzung. Der Preis beinhaltet die Anwendung auf bis zu fünf Geräten, sodass ein Abonnement für die ganze Familie genutzt werden und jeder seine Lieblingszeitschriften on- und offline lesen kann. Momentan sind mehr als 1.700 Titel und über 350.000 Ausgaben von 270 Verlagen verfügbar. Die Titelzahl und die verfügbaren Ausgaben im Dienst steigen stetig. Die aktuelle Auswahl finden Sie auf de.readly.com.

Adresse

  • Readly
  • Videum Science Park
  • SE-351 96 Växjö
  • Schweden